Presseinformation

Pressemitteilung herunterladen

Deutscher Brandschutz-Kongress 2019: Brandschutz am Puls der Zeit

Wiesbaden, 01. März 2019 – Erstmalig findet vom 05. – 06. Juni 2019 der Deutsche Brandschutz-Kongress bei Frankfurt/Main statt. Zwei Tage lang erleben die Teilnehmer spannende Vorträge hochkarätiger Brandschutzexperten. Aktuelle Praxistipps rüsten die Teilnehmer aus dem Bereich Brandschutz, um ihre verantwortungsvollen Aufgaben im Brandschutz sicher ausüben zu können.

Der Bedeutung des Brandschutzes wird häufig unterschätzt. Ein Brand kommt immer unerwartet und hat meist weitreichende Konsequenzen für betroffene Unternehmen. Um den Brandauslöser zu finden, folgt eine akribische Untersuchung der Ursachen. Deshalb müssen Brandschutzexperten hinsichtlich der aktuellen Normen und Änderungen der Vorschriften stets am Puls der Zeit bleiben.

Abwechslungsreiche Vorträge und hochkarätige Referenten

Den ersten Kongresstag eröffnet einer unserer Top Speaker, der international anerkannte Experte für Risikomanagement, Brandschutz und Schadenverhütung, Dr. Michael Buser, mit dem Vortrag zu aktuellen Schadensvorfällen durch Lithium-Batterien. Sie stellen sich u.a. mit vfdb-Präsident Dipl.-Ing. Dirk Aschenbrenner die Frage, wie zukunftsfähig der deutsche Brandschutz ist. Im Experimentalvortrag zu Brand- und Explosionsgefahren in Betrieben wird diskutiert, was kann man aktiv gegen Brand- und Explosionsgefahren tun kann. Die Referenten greifen in Ihren Vorträgen passende Praxisbeispiele auf und geben praktische Lösungsansätze mit auf den Weg.

Anregende Podiumsdiskussion schließt den ersten Kongresstag

Den Abschluss des ersten Kongresstages bildet die interessante Podiumsdiskussion mit dem Kongressleiter Dr. Friedl sowie Dipl.-Ing. Aschenbrenner und Dipl.-Ing. Olinewitsch. Die Teilnehmer diskutieren gemeinsam aktiv zum Thema „Zukunft des vorbeugenden baulichen Brandschutzes“. Neue Denkanstöße regen zu einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema an.

Exklusive Abendveranstaltung am ersten Abend

Gemeinsam in gemütlicher Atmosphäre bei einem Grill-BBQ haben die Teilnehmer die Möglichkeit den Tag Revue passieren zu lassen. Im Austausch mit anderen Teilnehmern und Referenten klingt ein aufregender erster Tag aus. Neue wertvolle Kontakte und die Eindrücke und Meinungen der vielen Teilnehmer geben Aufschluss und Inspirationen darüber, wie Brandschutz in anderen Unternehmen umgesetzt wird.

Intensive Bearbeitung von Einzelthemen in Workshops

Am zweiten Kongresstag können die Teilnehmer zwischen drei parallel stattfindenden Workshops zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten im Brandschutz wählen. In kleinen Teilnehmergruppen erarbeiten sie Lösungsansätze und profitieren von einen intensiven Austausch mit Teilnehmern und Referenten.

Veranstalter des Deutschen Brandschutz-Kongresses 2019 bei Frankfurt/Main ist die ASI Akademie für Sicherheit, eine Marke der WEKA Akademie GmbH in Wiesbaden. Die Teilnahme am zweitägigen Kongress kostet 995,00 Euro netto pro Person. Mit im Preis enthalten sind die Kongressunterlagen (in digitaler Form), das Mittagessen inkl. Getränke an allen Tagen, ein Grill-BBQ am ersten Kongressabend, Pausenverpflegung sowie eine Teilnahmebescheinigung.

Weiterführende Information:

Das vollständige Kongressprogramm mit detaillierten Informationen über die Vorträge, Referenten sowie die drei wählbaren Workshops ist online unter https://www.deutscher-brandschutz-kongress.de erhältlich.